Ich möchte Ihre Oberbürgermeisterin werden, weil...

… ich gerne die Geschicke dieser Stadt leiten und mich um ihre Zukunft kümmern möchte.

Meine Kraft, mein Wissen sowie meine Arbeits- und Führungserfahrung stelle ich gerne für die möglichen und notwendigen Aufgaben zur Verfügung. Ich sehe die Potentiale dieser Stadt im Herzen Europas und möchte dafür arbeiten, sie für alle Menschen, die hier leben, zu entwickeln. 

Die Ausgaben folgen den Einnahmen – das ist mein Standpunkt. Der Görlitzer Stadthaushalt steht vor großen Herausforderungen: Ich werde Möglichkeiten zu Sparen prüfen und will, dass ich unsere Einnahmen verbessern.

Ich bin überzeugt davon, dass sich Görlitz und Zgorzelec nur im Miteinander gut entwickeln werden. Mit konkreten grenzübergreifenden Projekten soll das Miteinander greifbar werden.

Ich möchte, dass der „Berzi“ ein See für Alle wird, für die Görlitzer und die Gäste aus Nah und Fern. Ich werde die Interessens- und Regelkonflikte moderieren und Lösungen finden.

Ich werde das Thema Mobilität bevorzugt behandeln, denn es ist ein Standortfaktor für unsere Stadt. Ich möchte, dass Mobilität zuverlässig, preiswert und barrierefrei ist und dass die verschiedenen Mobilitätsangebote gut miteinander verzahnt werden.

In dieser Stadt gibt es viele soziale Themen, die in den letzten Jahren von der Stadtpolitik zu wenig beachtet wurden: Armut, Drogen, Einsamkeit. Ich möchte, dass wir als Stadt unseren Beitrag dazu leisten, niemanden auf der Strecke zu lassen, insbesondere Kinder. Und ich möchte all Jene unterstützen, die sich der sozialen Fragen annehmen.

Brandschutz ist eine kommunale Pflichtaufgabe, welche die Sicherheit der Menschen zum Auftrag hat. Ich möchte deutlich mehr Aufmerksamkeit für dieses Thema insgesamt, eine bessere Anerkennung für die Leistungen der Feuerwehr und werde mich darum kümmern, dass wir im Bereich der Freiwilligen Feuerwehr Nachwuchs gewinnen.

Die Kleingärtnerinnen und Kleingärtner kümmern sich um vieles: Bäume, Böden, Artenschutz, Wasser und Biotope. Das kommt uns allen zu Gute und deshalb werde ich dieses Engagement unterstützen, indem ich unter anderem einen Kleingartenbeirat ins Leben rufen sowie aktiv für die Senkung des Leerstands in den Kleingärten arbeiten werde.

Ich werde eine Sprechstunde für Kinder und Jugendliche einrichten, weil es mir wichtig ist, zu hören, was sie umtreibt und ich ihnen zeigen will: Ihr könnt hier mitgestalten. Ihre Beteiligung zu stärken, ist mir Herzensanliegen.

Der jetzige Stadtrat trifft die Entscheidungen für die Stadthalle und dieses Erbe tritt der neue Stadtrat und die Oberbürgermeisterin an. Ich bin für eine multifunktionale Nutzung, ein professionelles Veranstaltungsmanagement parallel zum Bau und weiß, wie ich ein kluges Betreiberkonzept auf den Weg bringen kann.

Ich verspreche den Menschen nichts, wofür ich keine Zuständigkeit als Oberbürgermeisterin habe. Mir ist es wichtig, die bestehende Görlitzer Polizeiverordnung zu überarbeiten und für deren Umsetzung einzutreten. Ansonsten liegt mein Schwerpunkt auf der Prävention und einer guten Kommunikation mit den Sicherheitsbehörden auf Landes- und Bundesebene.

Ich bin fest davon überzeugt, dass die Menschen sich einbringen wollen und deshalb werde ich das auch unterstützen und fördern. Bei der Aufstellung des städtischen Haushalts möchte ich das machen, aber auch Instrumente der direkten Demokratie – vom Bürgerentscheid über die Petitionen bis zu den Bürgerräten – deutlich stärken.

Neben dem Erhalt unseres Theaters sehe ich die Vielfalt der kulturellen Szene als Standortfaktor für eine lebendige und attraktive Stadt.

Den Kleinsten den besten Start ins Leben geben: gute Schulen und gute Kitas mit ausreichend gutem Personal sind für mich ein Hauptanliegen, wenn ich an Stadtentwicklung, Standortfaktoren, Familienfreundlichkeit denke. Die außerschulische Bildung dient dazu, und darum gilt z.B. auch dem Sport meine besondere Aufmerksamkeit, gesellschaftlichen Gemeinsinn zu entwickeln.

Görlitz ist für mich der 4. Leuchtturm Sachsens

 
Diese Stadt – zwischen Berlin, Dresden, Breslau und Liberec – hat das Potential, sich weiterhin zu einem attraktiver Wirtschaftsstandort und Lebensmittelpunkt für Menschen unterschiedlicher Generationen zu entwickeln. Die Veränderungen im Wirtschaftsbereich mit Digitalisierung und neuen Branchen können wir mutig annehmen und uns als Standort anbieten. So können wir Menschen hierher locken. Lebensqualität und moderne Wertschöpfung in einer Europastadt: damit können wir selbstbewusst werben.

Görlitz hat viel zu bieten

Durch seine Lage im Herzen Europas, seiner kulturellen Vielfalt und engagierten Menschen, hat Görlitz enormes Potential.

Ich begreife den Leerstand als Frei- und Gestaltungsraum für neue Arbeitsformen, Zukunftsbranchen, kleine und mittelständische Unternehmen, Handwerkerinnen und Handwerker sowie die Gesundheitswirtschaft und Forschung. Ich werde mich nachdrücklich und hartnäckig dafür einsetzen, dass die notwendigen Rahmenbedingungen von Bund und Ländern endlich angepasst werden, damit wir hier gut leben und arbeiten können.

Über Parteigrenzen hinweg

 

Ich möchte offen, ehrlich, zugewandt und pragmatisch mit Ihnen arbeiten. Ich denke grundsätzlich von den Aufgaben her, über Parteigrenzen hinweg und verfolge meine Ziele mit Zuversicht. Bei der Arbeit wie im Leben ist es mir wichtig, die Dinge verbindlich und zuverlässig anzugehen.

Erfahrungen

 

Meine Erfahrungen als Landespolitikerin mit dem Schwerpunkt auf Finanzen, als Kommunalpolitikerin, als vielgereiste Europäerin und in der Region seit Jahren Engagierte, als Familienmensch und Tochter einer Handwerksfamilie bringe ich gerne mit ein.

 

Mehr Zusammenarbeit

 

Als Oberbürgermeisterin werde ich mich für eine gute Zusammenarbeit mit der Region und den Städten und Gemeinden in unserer Nachbarschaft einsetzen. Als Zentrum des Landkreises tragen wir Verantwortung – diese sehe ich und werde ich wahrnehmen.

Lassen Sie uns gemeinsam das Beste für die Stadt suchen. Lassen Sie uns stolz sein auf unsere Geschichte und das, was diese Stadt zu bieten hat. Lassen Sie uns gemeinsam dafür arbeiten.

Sie möchten informiert bleiben? Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden.

Schreiben Sie eine kurze Mail und wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf.

Franziska Schubert – Gemeinsame OB-Kandidatin der: